Deppen und Handys: SMS beim Fahrradfahren

17 Mai

Ich ärger mich ja eh schon so oft über Handys bzw. über deren Besitzer. Man sitzt in gemütlicher Runde zusammen und IMMER tippt einer auf diesem Ding herum. Ist das denn so wichtig, ständig über die neuesten Aktivitäten seiner „Freunde“ auf Facebook informiert zu sein? Dass man mal nervös wegen einer Ebayauktion ist, kann ich ja noch verstehen, aber dass man nicht mit seinen richtigen Freunden redet, die am Tisch hocken, versteh ich nicht.

Frank hat es ganz krass auf einer Weihnachtsfeier erlebt. Ca. 30 Schnepfen im Alter von ca. 25 haben jede Minute auf Handy gestarrt, selbst wenn es nicht geklingelt hat.

Heut hab ich fast einen Fahrradfahrer umgesäbelt. Er hat AUF DEM FAHRRAD Sms-sen getippt. Kann so was sein? Der Depp hat mich nicht kommen sehen und ist mir fast ins Auto gefahren. Ich find es schon superätzend, wenn Menschen auf dem Fahrrad im Verkehr Ohrstöpsel drauf haben, aber zu TIPPEN ist doch echt der Knaller. Und es war nicht das erste Mal, letzthin auch einer, der mir fast reingefahren wär. Deppen!!!

9 Antworten to “Deppen und Handys: SMS beim Fahrradfahren”

  1. sewvintage Mai 17, 2011 um 12:15 pm #

    Und wenn du ihn umgesemmelt hättest, hätte er dich noch verklagt, von wegen rücksichtsloser Autofahrer, weil irgendein anderer muss ja schuld sein an der eigenen Blödheit.

  2. Penelope Mai 17, 2011 um 1:46 pm #

    Eine Unsitte sondergleichen…
    Letzthin im noblen Park-Hyatt Restaurant in Zürich: 4 Schicki-Micki-Szene-Twens stocherten alle mit einer Hand in ihrem teuren Essen rum derweil die andere Hand nicht das Messer, sondern das Handy hielt. Kein Tischgespräch, kein Essensgenuss…grauenhaft! Aber möglicherweise haben wir ja keine Ahnung und das Tischgespräch spielt sich heute in hippen Szene-Kreisen per SMS oder FB ab?

    • sewvintage Mai 18, 2011 um 9:28 am #

      Vielleicht haben die sich gegenseitig angesimst, weil sie nicht mehr wissen, wie man sich unterhält 😉

  3. Christel Mai 17, 2011 um 6:48 pm #

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich hasse diese Mobiltelefonisten! Würde eine meiner Freundinnen während eines Kaffeeklatsches atändig auf ihr Telefon starren oder gar SMS tippen, würde ich aufstehen und gehen. Wäre es nicht schön, gäbe es in Restaurants neben „Raucherterassen“ auch „Telefonisten-balkone“? Oder kannst Du Dich noch an die Glaskästen im Münchner Flughafen erinnern, in denen geraucht werden „durfte“? Solche schalldichten Kabinen für Dauermobiltelefonierer oder SMS-Tipper … ich hätte da schon Ideen …

    Christel

  4. Tailor Maid Mai 18, 2011 um 5:36 am #

    Essenskultur? Glaub nicht, dass die noch welche haben, gibt ja wichtigeres. Könnte ja sein, dass eine Freundin irgendwas WAHNSINNIG tolles auf FB gepostet hat, das man unbedingt JETZT sehen muss.

    Nicht falsch verstehen, ich mag Facebook und finde es sehr praktisch zur Kommunikation, aber ich mag meine Freunde, die am Tisch mit mir hocken, einfach noch lieber.

    Wenn ich mal so ein „Smartphone“ haben sollte und dann so werde, tretet mich in den Hintern!!! 😉

    ABer zu den Radfahrern: warum verbieten sie in Deutschland Sachen bzw. erlassen Gesetze, die MICH SELBST vor MIR schützen (Fahrradhelm), unterlassen es aber, es zu bestrafen, wenn sich jemand verkehrsgefährdend und somit mitmenschengefährdend benimmt (Ohrstöpsel). Geht im Verkehr einfach nicht.

    • sewvintage Mai 18, 2011 um 9:29 am #

      Öh, ich hab ein Smartphone, räusper. Aber ich kann es nicht gescheit bedienen, ich hoffe, das spricht mich frei 😉 .

  5. Taylor Maid Mai 18, 2011 um 9:47 am #

    Ich find Smartphones cool, aber selbst wenn ich dann mal eins hab, werd ich es nicht beim Fahrradfahren benutzen. Oder beim Laufen ständig drauf rumtippen. Geh mal durch die Stadt und schau den Leuten zu – und lass Dich von ihnen umrennen, weil es ja soooo wichtig ist, auf dieses Ding zu starren, sollen die anderen doch ausweichen.

    Dich hab ich das Ding noch nie so exzessiv bedienen sehen. Kommt glaub ich auch eher in der jüngeren Generation vor, die Hühner, mit denen der Hase zu tun hatte, waren alle unter 30, so ungefähr jedenfalls.

  6. jennifer Mai 19, 2011 um 11:51 am #

    … genau uas diesem Grund haben die Engländer eine Kampagne gehabt… aber bei uns geht das nicht in der Form, ist ja viiiieeeel zu krass – so grausame Bilder kann man ja den Leuten nicht zumuten.

    Hier der Link:

  7. Taylor Maid Mai 19, 2011 um 12:18 pm #

    Wohhhhaa, krasser Film. Aber genau so läuft es doch ab. Gefährlich, depp und immer erst nachher schlau…

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s