Hochzeitswochenende und me made

29 Aug

Boh, war das toll. Mein Brüderchen hat geheiratet, ist jetzt so richtig erwachsen. Und Papa wird er auch noch. Bilder vom Kleid der wunderschönen Braut gibts auch noch und einen Film, aber die Bilder müssen erst ausgewählt und der Film geschnitten werden.

Also ein bisschen was von mir – so zwischendurch:

Pannen

1. Bürste vergessen. Hört sich trivial an, aber wer meine Haar kennt, weiss, was das bedeutet. Ich hab mir dann eine Ersatzbürste aus Mamas Gästespiegelschrank geholt, leider war diese größenmäßig ein bisschen unzureichend, haha…

Musste gehen. Mama, ich hab sie aus Versehen mitgehen lassen, bekommst sie wieder 🙂

Panne Nr. 2

Meine Schuhe hats zerlegt. Zum ersten Mal getragen, waren noch sehr gut in Schuss, und besonders fett waren meine Füße an dem Wochenende auch nicht:

Ist das krass? Ich marschier die Woche mal zu meinem Schuster und bettel ihn an, ob er nicht noch irgendwas retten kann. Eventuell eine Querriemen oder so.

Das wars aber auch an Pannen.

Der Freitag war allerdings stressig. Nach einer 4 Stunden Fahrt hab ich meine Nähmaschine beim Flach abgeholt, bin dann noch nach Zimmern zum Stoffladen (2.3 m von dem blauen „Kostümstoff, Wolle-Viscose Mischung und denselben noch mal in grau, wird noch ein Kostüm, bzw. eine Kombi, war also tapfer).

Dann wollte Frank noch nach Frankfurt, für einen Bankenwerbespot filmen. Die Stadt macht einen fertig. Nach 2 Stunden Frankfurt, parken, sich doof anhupen lassen, wiederholt parken war ich fertig, aber so richtig. Immerhin sind die Aufnahmen gut geworden.

Am Samstag sind wir in aller Frühe mit Anke (der Braut) zum Friseur, wieder filmen, dann zum Kleid anziehen, dann mit zum Bräutigam, dann selber umziehen und dann weiter nach Wiesbaden zur Trauung. Bilder folgen…

Abends essen, das Outfit:

Der Stoff ist vom Caritas, die Schnalle mit den passenden Knöpfen vom Berliner Flohmarkt, die Taschen und der Kragen sind alt und von Ebay. Die Schuhe sind Modelle von vor 2 Jahren von Miss L Fire. Ich MUSSTE sie haben, und jetzt hab ich sogar 2 Outfits dazu. Den Hut hab ich für 11 Euro in Ebay erstanden, war unerfreulich fotografiert und daher eine große Überraschung. Der Schnitt des Kleides ist alt.

Der nächste Tag war auch klasse, denn: ICH DURFTE PORSCHE FAHREN. War soooo cool. Mein Brüderchen hat sich als Hochzeitsauto einen Porsche geliehen und wer wollte, durfe fahren. Mitfahren ist ja fad 🙂 Bohhhhhh, das Ding ging ab, was für ein Spass. Ich schau ein bisschen merkwürdig drein, war die Sonne und der wenige Schlaf.

Also, wenn ihr mal Gelegenheit habt, so ein Ding zu fahren, TUT ES!! Nicht zögern, keine Sekunde. Geschwindigkeitsrausch!!!

Auf der Rückfahrt hab ich mindestens eine halbe Stunde damit zugebracht, über einen wahnsinnig komischen Einfall von mir zu lachen. Wenn man in Würzburg wohnt, bekommt man doch WÜ als Kennzeichen. Ich würd mir dann WÜ-RG geben lassen. HAHAAH… finds immer noch komisch. Außer mir wahrscheinlich niemand, aber egal…

Jürgen, wenn Du das liest: Frank meinte, ein Wü-rg-Kennzeichen wär irgendwie kermit-mäßig und du solltest so eins haben!!!

13 Antworten to “Hochzeitswochenende und me made”

  1. Julia August 29, 2011 um 7:17 pm #

    Staugedanken? Liebe A3, aber hier kurven tatsächlich WÜRG s rum, keine Ahnung, ob gegen Bezahlung oder wegen.
    Viele Grüße
    Julia

  2. Lucy August 29, 2011 um 7:29 pm #

    Also ich finde die Idee auch SEHR witzig, musste gerade sehr lachen – für ein Wunschkennzeichen wäre ich bloß generell zu geizig.

    (P. S., Habe mal in Leipzig gewohnt, ein britischer Bekannter musste sehr lachen, weil dort viele Leute mit dem Kennzeichen L-OO herumfahren…)

  3. Taylor Maid August 29, 2011 um 8:18 pm #

    OH, Gott sei Dank, dann bin ich doch nicht sooo unwitzig, hihi. So was sind nicht mal Staugedanken, sondern total normale. Macht Sorgen, was? *grins*

    Haha, L.OO ist auch gut. Ich hätt auch gern A-FF, war aber auch zu geizig.

  4. Gerlinde August 30, 2011 um 1:25 am #

    Finde Deinen Humor bezüglich des Autokennzeichens extrem köstlich.
    Wir hatten einmal die Schnapps-Idee und wollten in Landsberg/Lech (von München aus) UNBEDINGT die Adresse „Hexenkessel No. 13“ kaufen. Buhaeh, gab’s leider nicht – wurde aus Aberglauben (?) nicht entsprechend durchnummeriert, d.h. wurde herausgelassen.
    Freundin E. hatte ähnliche ‚Gehirn-Pfurze‘. Sie war mir aber damals noch nicht bekannt:wir mussten uns erst in Australien kennenlernen; in der alten Heimat waer‘ das ja wohl zuuu trivial gewesen – tztztz 🙂
    Wuensche Deinem Schuster einen guten Rettungseinfall für Deine Schuhe und Mami’s Mini-Bürste ein grinsendes „Glück gehabt, gelle?!“
    Kann mir vorstellen, dass Deine Mähne etwas ‚Eigenwillen‘ hat ABER: guuuut sieht sie aus!
    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

  5. Couturette August 30, 2011 um 9:01 am #

    Und wenn Würgen zu wenig ist, musst du nach Koblenz umziehen (KO-TZ) 😉

    Die „Bürste“, muhaha! Das erinnert mich an unsere Nachbarn auf dem Zeltplatz, Franzosen, die hatten einen winzigkleinen Wohnwagen mit einem winzigkleinen Tischchen davor und einem winzigkleinen Vorzelt. Für die wäre diese Bürste einfach perfekt.

    Der Hut ist ein Knaller und passt perfekt zum Kleid. Ist das auf dem Kragen eine aufgenähte Borte oder ein Hohlsaum?

  6. Taylor Maid August 30, 2011 um 9:36 am #

    Ist ein Holsaum. Hahaaha, KO-TZ ist auch super!!!! muuuuuuuuuhahaahaha……

  7. Taylor Maid August 30, 2011 um 9:36 am #

    Äh, Hohlsaum… jessas, Rechtschreibung ist heut morgen nicht meine Stärke…

  8. Mysorebird August 30, 2011 um 9:52 am #

    hahahaha,so cool,ich werds ihm sagen,daß wir bald nach Würzburg ziehen müssen ;-))
    Dein Kleidchen ist ja echt sooo toll! muß mich ein wenig ins Zeug legen,will auch so ein Süßes 🙂

  9. Taylor Maid August 30, 2011 um 10:51 am #

    Das ist gut, dann seid ihr näher bei uns!!!! 🙂

  10. Taylor Maid August 30, 2011 um 11:35 am #

    Hmm, dann könnten wir auch noch SP-EI (Speyer) dazu nehmen. Hach, was ist Deutschland doch so schön 🙂

  11. Christel August 30, 2011 um 7:24 pm #

    RO(senheim)-TZ hab ich auch schon öfter rumfahren sehen.

    Also hier mein Senf: das Kleid ist wieder extrem schick und das mit der Bürste kann ich nach nachvollziehen (hier geht das Gerücht um, ich könne niemals eine längere Schlauchbootfahrt unternehmen, weil das Kabel für Fön und Lockenstab zu kurz wäre – wir haben sogar schonmal die Länge des Inns in Kabeltrommeln ausgerechnet, falls meine Haare naß werden würden.)

    Porsche bin ich glaub ich noch niemals selbst gefahren – aber Jaguar, das war auch nicht von Graffel!

    Christel

  12. Taylor Maid September 1, 2011 um 10:01 am #

    Hahahahaah, Rosenheim lohnt sich also auch zum hinziehen. Sehr gut!!!

  13. Frau Waldmeisterin September 4, 2011 um 1:10 pm #

    In meiner Gegen gibt es viel NE(uss)-RD. Okay, ist jetzt eine ganz andere Art von Humor.

    Sagt mal, wer könnte heute noch Repassierfaden gebrauchen? In einem riesigen Konvolut Nähmaterialien waren ein paar Kärtchen dabei (ich Kind der 80er musste erstmal Google um Hilfe bitten).

    Liebe Grüße
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s