Me made, Montag 10.10.2011

11 Okt

Nachdem ich mich gestern fürchterlich beschissen gefühlt hab, Kopfweh, Magenschmerzen und schlechte Laune allgemein, wollte ich wenigstens nett aussehen:

Hat nicht wirklich geholfen, aber immerhin hab ich gemerkt, dass der rosa Pullunder zu gross ist und ich einen neuen brauche. Die tolle Krawatte hat mir meine Mama geschenkt, der Rock ist mein Standardrockschnitt aus den 40ern. Geht immer, sitzt gut. Den Mantel hab ich vor JAHREN mal von der Ex meines Exfreundes für 25 Öcken gekauft, war ein echtes Schnäppchen. Frank hat letzthin angemeckert, dass meine Mäntel immer zu kurz sind. Liegt daran, dass die Mäntel meistens alt sind und leicht zu kurz, die Röcke nachgenäht und passen. Nicht zu ändern…

Advertisements

8 Antworten to “Me made, Montag 10.10.2011”

  1. Couturette Oktober 11, 2011 um 8:30 am #

    Rosa und blau, eine tolle Kombination. Und die Krawatte ist ja wohl der Burner!

  2. Penelope Oktober 11, 2011 um 9:21 am #

    Rosa und blau ist einer meiner absoluten Favoriten! So schön! Der Mantel ist auch supertoll.

  3. Sabine Oktober 11, 2011 um 10:59 am #

    Siehst so frisch aus in der Kombi. Wie wenig doch das innere Befinden mit der äußeren Erscheinung übereinstimmen kann! Die Krawatte ist echt klasse. Rosa ist nicht so meine Farbe, was an der allgemeinen Reizüberflutung mit 2 Töchtern bei mir liegen könnte, aber es sieht in der Kombi mit dunkelblau bei Dir sehr schön aus!

  4. Karin Oktober 11, 2011 um 12:30 pm #

    was für ein toller Blog! Mich faszinieren ja schon sehr lange die 30er, 40er, und 50er. Leider kann ich mit meiner Figur ja keine solchen Kleider tragen. Gefallen würde es mir ja schon.
    Aber deine Wohnung, die Kleider, sogar die Schuhe…..toll, toll, toll!
    Was sind denn das eigentlich für Tage – z.B. „Gottersleben“? Was macht ihr denn da? Darf man da zuschauen? Ist das regelmäßig?
    Du hast keine Ahnung wie ich dich beneide! Megatoller Blog, Glückwunsch!

    liebe Grüße

    Karin

  5. Taylor Maid Oktober 11, 2011 um 1:04 pm #

    Hallo Karin, ich find, grad die alten Schnitte kann man mit jeder Figur tragen, schmeichelt ungemein.

    Gottersdorf ist ein Museumsdorf im Odenwald. Wir haben es mit unserem Geschichtsverein in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen belebt. Hat viel Spass gemacht und wir hatten viel glückliche Besucher, alles in allem ein großer Erfolg. 🙂

  6. Couturette Oktober 11, 2011 um 2:04 pm #

    @Karin: nun weiss ich ja nicht, was du für eine Figur hast, aber ich rate mal einfach, dass du mehr auf der üppigen Seite bist? Ich kann mich Miri nur anschliessen: 40er-Jahre Mode schmeichelt jeder Figur. Ich hab auch lange gebraucht, mich zu überwinden, mal eine Bluse IN den Rock zu stecken, weil ich glaubte, das „macht fett“. Aber inzwischen finde ich, dass es schmeichelnder ist, eben keine von oben bis unten herunterhängenden „Säcke“ zu tragen, damit sieht man nämlich auf jeden Fall fett aus, weil man die Körperform gar nicht erkennen kann. Und mir ist es lieber, dass die Leute von mir sagen „Naja, die ist NICHT die Schlankste, aber die Klamotten sind toll“ anstatt „Guck mal die Fette in dem Sack da“.
    Es gibt auch im Netz ein paar tolle Vollweiber, die Vintagemode nähen und tragen, guckst du zum Beispiel hier
    http://newvintagelady.blogspot.com/2011/09/quantity-or-craftsmanship-how-do-you.html
    (die bietet auch Plus-Size Schnitte an)
    oder hier
    http://newvintage.wordpress.com/
    Ich finde, die sehen klasse aus.

  7. Karin Oktober 11, 2011 um 4:08 pm #

    Jedes Buch das ich über diese Zeit bekommen kann wird gelesen, jeder Film wird angeschaut – nur um was von den Kleidern, Frisuren und Mobiliar zu sehen. Zuhause halten sich mich schon für bekloppt 🙂
    Mich würde mal interessieren wie du deine Haare an den Seiten so gerollt hochgesteckt bekommst, woher du deine Schnitte hast (alles was ich bisher gefunden habe, ist bei meiner OW nicht wirklich ausreichend und ich zweifle ehrlich dran das mir das stehen würde. Ich sage nur: BBB – Busen Bauch Beine 😉 ) Oh ich hätte noch viele Fragen…….
    Gottersdorf ist also sowas wie unser Freilichtmuseum in Neuhausen o. Eck.Da wurde diesen Sommer ein Nachkriegsfilm gedreht. Wir sind mal zum schauen hin (Kinder haben schon die Augen verdreht.))aber gesehen haben wir leider nichts. Sie haben nur in den alten Bauernhäusern gedreht.
    Einen Petticoat habe ich mal für meine Tochter genäht. Ich fand den ja klasse. Und auf dem Fest war sie der Hingucker schlechthin. Ich glaube ich werde mal Bilder davon in meinen Blog stellen. Darf ich dich dann verlinken?

    Und nun warte ich auf neues Augenfutter. Mach´s gut.

    Karin

  8. Karin Oktober 11, 2011 um 9:32 pm #

    Danke für die Links, das lässt schon hoffen. Trotzdem habe ich Angst das es nicht als Vintage sondern einfach nur als altmodisch „Alt-Weiber-Stil“ angesehen wird.
    Könnt ihr mir einen Einsteigerschnitt empfehlen? Oder wo bekomme ich sowas her? Also in der richtigen Größe ;-)?
    Bitte, bitte verratet mir doch wie ihr eure Haare so hinbekommt?

    lg

    Karin

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s