Me made mit Krawatte

7 Mrz

Diesmal ein bisschen „strenger“, höhö…

die Hose hab ich letztes Jahr gemacht, passt gut und ich bin (bis auf den zu weiten Bund, wie immer *seufz*) auch halbwegs zufrieden mit ihr. Der Stoff war vom Reimers aus Zimmer, eine Wollmischung, verzieht sich nicht und sitzt gut. Die Weste ist vom Caritas, ein Original aus den 30er Jahren, die Bluse hab ich vor 3 oder 4 Jahren gemacht. Die Krawatte ist cool, oder? Letzthin bei Etsy erstanden…

Ich seh ein bisschen müde aus, aber es war 7.10 Uhr am morgen, da darf man das🙂

Mir wurde letzthin gesagt, dass ich auf manchen Fotos nicht so besonders dolle aussehen würde. Na ja, kann ich mit leben, ist ja hier keine Schönheitskonkurrenz, sondern ein Blog. Einer, der anfangs nur für meine Mama und Ingrid gedacht war, sich aber – und das freut mich enorm – ausgewachsen hat. Daher mach ich auch keine „Poserbilder“, sprich Miri 10 mal in den gleichen Klamotten auf einer Blumenwiese in verschiedenen Posen, sondern die, die ich eben mache. Büro, Küche – mit mit leicht gezwungenem Lächeln (ich mag keine Fotos von mir).🙂

 

16 Antworten to “Me made mit Krawatte”

  1. masa März 7, 2012 um 8:17 am #

    Huhu, Miri, ich sehe gar kein Bild!

  2. Taylor Maid März 7, 2012 um 8:36 am #

    Jetzt aber, ging irgendwie nicht aufs erste Mal…

  3. Janett März 7, 2012 um 8:46 am #

    du weißt ja, ich mag streng-mit rock und hose ;o)
    sieht super aus!!!

  4. Andrea März 7, 2012 um 8:49 am #

    Nicht dolle aussehen? Die sind wohl blind…
    Ich find jedenfalls, Du siehst super aus, auch grad dieses Ensemble hier, das steht Dir ausgezeichnet (ich hab grad etwas „Taillen-Neid“ ;-)).

  5. masa März 7, 2012 um 9:03 am #

    Also, Miri, mal echt: DU siehst ATEMBERAUBEND TOLL aus! Hab ich Dir nicht schon mal gesagt, das Du einen tollen Teint hast, immer gut frisiert aussihst, auch wenn Dein peeler Eindruck manchmal ein anderer zu sein scheint. Außerdem hast Du so viel abgenommen, das Deine Taille Sissi-Dimensionen angenommen hat. Das sage ich auch mit ein bißchen Besorgnis. Irgendwann lass mal gut sein, siehst nämlich auch schon so früh am Morgen gut aus. Und das Outfit gefällt mir sehr! Du bist so schön , damit und auch sonst!
    Ehrlich!“!!
    Liebe Grüße, SAbine

  6. Taylor Maid März 7, 2012 um 9:14 am #

    Ihr seid sooo lieb!

    Aber ich hab im Ernst nichts mehr abgenommen, es liegt wohl nur daran, dass ich mir endlich mal passende Sachen nähe und nicht nur die alten abändere…. macht viel aus.

    Bin ganz rot!!!!!

  7. Sabine März 7, 2012 um 9:16 am #

    Tja, Blindfische gibt es allenthalben … Und eine Taille hast du !!
    Ich lese noch nicht sehr lange bei dir, aber alles, was ich bisher sah, erfreut Auge und Geist.
    Ich finde es großartig, dass du diesen/deinen Stil gefunden hast und auch lebst. Es ist natürlich gut für die Seele, wenn man sich nicht verbiegt. Und genau das strahlst du auf deinen Bildern aus.
    Da die Meisten von uns auch die meiste Zeit bei der Arbeit verbringen, sind deine Büro-Fotos nur konsequent. Außerdem – haben wir nicht Glück, das wir so schick zur Arbeit gehen können?

  8. sewvintage März 7, 2012 um 11:20 am #

    Pffff …. bei solchen Bemerkung geht mir echt der Hut hoch. Die Leute sollten sich mal überlegen, dass es kein Ponyhof ist, sich ständig fotografieren zu lassen um irgendwelche Outfits zu zeigen. Und dann soll man bitteschön immer gestylt sein, posen und ein nettes Gesicht machen, damit die Augen der Herrschaften nicht beleidigt werden, oder was?
    Stellt man die Klamotten an der Puppe vor, passt es nicht. Stellt man sie an sich selber vor, passt es auch nicht, wenn man nicht „perfekt“ aussieht? Sollen sie doch ihr eigenes Blog machen und perfekte Bilder von sich selber einstellen, dann meckern WIR mal rum.

  9. Taylor Maid März 7, 2012 um 11:27 am #

    Oh weh, ich glaub, so war das gar nicht gemeint. Sondern einfach nur, dass manchmal Bilder von mir ein bisschen ungünstig sind.

    Was meine Intension war: Ich muss Bilder nicht immer schön finden, auf manchen sieht man einfach ungünstig aus. Find ich aber nicht so schlimm, immerhin geht es hier im Blog nicht um mein Gesicht oder irgendwas, sondern um die Klamotten. Und wenn man die halbwegs sehen kann, ists für mich ok. Ich muss nicht immer super rüberkommen oder irgendwas. Sondern ihr sollt sehen, was ich genäht oder eben aus der Klamottenkiste gezogen hab.

  10. Taylor Maid März 7, 2012 um 11:28 am #

    Und noch ein kleines Zitat aus meinem „about“:
    Was bringt dir das bloggen – und was willst du deinen Lesern weitergeben?

    Eigentlich hab ich angefangen zu bloggen, damit ich Couturette meine Sachen zeigen kann, anstatt immer nur zu erklären. Und weil sie auch einen Blog hatte, fand ich das praktisch. Dann hat sich das auf meinen Freundeskreis ausgeweitet Heut lesen viele Leute mit und ich bekomme sogar Kommentare von „fremden“ Menschen, die mir aber gar nicht so fremd scheinen, weil sie sich für die gleichen Sachen begeistern können. Ist doch toll, oder?

    Bloggen ist für mich Kommunikation. Am tollsten ist, dass man Menschen „kennen lernt“, die man sonst nie im Leben treffen würde. Und oft würde einem da was entgehen, weil gerade die Nähblogger klasse sind. Freundlich, kreativ, inspiriert – und stoffsüchtig. Ich bin inspiriert worden, hab viel gelernt und lerne weiter, hab sehr viel gelacht.

    Was ich weitergeben will? Ich will, dass die Leute sehen, dass es zwar Arbeit ist, was Schönes – vintage oder modern – zu nähen, aber nicht unmöglich. Dass man auch aus einfachen Stoffen tolle Sachen machen kann, dass Nähen nicht viel Geld kostet, dass man, wenn man dran bleibt und sich bemüht, auch Erfolg hat. Wenn ich auch nur einen dazu bringe, sich an „vintage“ zu wagen, bin ich schon hochzufrieden. Und da Bilder immer mehr sagen als Worte, ist das Bloggen dazu ideal. Mir tuts immer total leid, wenn Leute sich nicht trauen, mal was Ausgefallenes zu Nähen und dann auch zu Tragen. Und ich sag: traut Euch doch, was kann schon passieren?!!!!!

    • madformod März 7, 2012 um 2:23 pm #

      Recht hast du … in allen Punkten🙂
      Und du siehst klasse aus ! ich weiß gar nicht, wie man sich morgens um 7 schon fotografieren (lassen) kann und so gut aussehen kann. Da ist mit mir noch nichts los. Und überhaupt, ich jampel hier immer mit Selbstauslöser rum und trau mich dann auch noch mein Gesicht mit zu zeigen😉

  11. Taylor Maid März 7, 2012 um 2:47 pm #

    ich bin morgens besser anzumschauen als mittags um 4, da geht das Geglänze los und die Haare werden platter. Dann lieber gleich frisch nach dem SChminken *grins*

  12. Lotte März 8, 2012 um 12:17 pm #

    Würdest du für Frauen eine Krawatte hier bei denen: http://www.daskrawattenhaus.de/ überhaupt empfehlen oder lieber speziell über Ebay oder so suchen? Ich finde das immer sehr schwierig für die Damenwelt. Woher sollen wir unsere nehmen.

  13. Taylor Maid März 9, 2012 um 12:20 pm #

    Ich nehm einfach die Herrenkrawatten her🙂

  14. Lotte März 9, 2012 um 2:03 pm #

    gibt es eigentlich spezielle Geschäfte oder Hersteller für Damenkrawatten? Oder ist das eine maskuline Domäne🙂 ?

  15. Taylor Maid März 13, 2012 um 6:26 am #

    @Lotte:

    keine Ahnung, hab ich mich nie mit befasst sondern eintweder Herrenkrawatten gekauft oder gnadenlos seine geräubert🙂

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s