Burlesque-Workshop: Miri springt mal WEIT über ihren Schatten

18 Jun

Die Gesangsstunden waren ja schon SEHR aufregend für mich, weil ich ungern was vorführe oder irgendwas vor einem Publikum mache, egal, wie klein es auch sein mag. Wenn ICH mein Publikum bezahle, ist es ein bisschen besser🙂

Eine Freundin hat mir unlängst erzählt, dass sie einen Burlesque-Workshop gemacht hat. Bin ja an sich ein großer Freund von Workshops, allerdings kein ganz so großer von Burlesque, weil ich schon echt üble Vorstellungen gesehen hab. Aber irgendwie hat es sich gut angehört und sich in mein Hirn gepflanzt. Als ich dann von Stormy Heather eine Einladung zu ihrem Workshop bekommen hab, hab ich mich kurzerhand angemeldet.

http://www.facebook.com/pages/Stormy-Heather/373394517934

Sie ist wirklich grossartig. Ich war dennoch sehr aufgeregt, weil es ja so überhaupt nicht mein Ding ist. Und – um vorzugreifen – nie mein Ding sein wird.🙂 Aber wer mich ein bisschen kennt, hat sich das wahrscheinlich schon gedacht.

Das ganze hat in den Räumen der Boogie Bären in München statt gefunden, Stormy Heather hat einiges an Burlesque-Equiment mitgebracht: (Fotos unten). Anfangs hatte ich schon Probleme, irgendwas „eng anliegendes“ mitzubringen. Hab so was nicht, kein Schlauchkleid im Schrank😦 . Also hab ich eins von meinen Wickelkleidern mitgenommen. Hab aber letztendlich im Unterkleid mit dem HIntern gewackelt.🙂

Wir waren 5 Mädels und Stormy Heather, gute Truppe. Mir wars so was von unangenehm, solche Sachen wie „mit sich im Spiegel flirten“ zu machen. Geht irgendwie nicht. Stormy Heather meinte, das vergeht, aber da hätte sie glaub ich 2 Flaschen Prosecco in mich reingießen müssen und selbst dann bin ich da unlocker und komm mir albern vor. Es verging auch nicht, bin mir am Schluss immer noch albern vorgekommen. War aber auch nicht schlimm, ich hab ja nie irgendwelche Ambitionen gehabt, irgendwann vor Publikum aufzutreten, ich wollte ja nur wissen, ob ich mich trau. Getraut hab ich mich, aber glaub ich kläglich versagt. Sexy hampeln ist nicht mein Ding. Nicht mal die Bewegungen, aber mein Gesicht kann irgendwie keine sexy Gesichtsausdrücke. Ich sehr immer leicht gequält dabei aus🙂

Mit den Handschuhe hab ich dann volle Kanne versagt, solche Dinger mit den Zähnen ausziehen ist eine Kunst für sich. Irgendwie liegt mir die „lustige“ Burlesque-Nummer besser, SO WAS kann ich, höhö…

Aber es hat Spass gemacht, Stormy Heather ist Zucker und ich kann es Euch allen nur empfehlen. Na los, springt über Schatten, es ist grossartig!!!

19 Antworten to “Burlesque-Workshop: Miri springt mal WEIT über ihren Schatten”

  1. Christel Juni 18, 2012 um 8:07 am #

    :-)) oh Gott, oh Gott …. ich will mir nicht mal VORSTELLEN, wie ich versagt hätte beim „in-den-Spiegel-flirten“ und „Handschuhe-mit-den-Zähnen-ausziehen“. Respekt, daß Du Dich getraut hast! Toll!

    Christel

  2. Sonja Juni 18, 2012 um 8:17 am #

    Barbara wollte mich auch immer dazu überreden – bisher hab ich es noch nicht geschafft – zeitlich – oder vielleicht ist das nur meine Ausrede, weil auch ich komplett versagen würde – sexy schauen ist auch nicht so mein Ding …

  3. Tailor Maid Juni 18, 2012 um 8:44 am #

    FRAGT nicht. „Jämmerlich“ würd meinen Blick wohl eher getroffen haben….

  4. ricochetbaby Juni 18, 2012 um 9:18 am #

    Da sag ich nur: „Schlängeläng!“ Aber Mut hast du eindeutig bewiesen!

  5. Tailor Maid Juni 18, 2012 um 10:06 am #

    Ha, so gut schlängeln wie DIE kann ich auch noch – wenns denn nocht tut🙂

  6. Gerlinde Juni 18, 2012 um 10:14 am #

    Sucht/findet/rettet mich mal unterm Schreibtisch (vor lauter Lachen)
    Aber Gratulation zu Deinem Mut; ’naechstens‘ geht das schon besser.
    (und duck und renn weg!)😉 😉 😀

  7. Tailor Maid Juni 18, 2012 um 10:16 am #

    Du meinst „Burlesque 2“, Tanzen mit Tassels? her nicht, hahaha

  8. Nähfiddeley Juni 18, 2012 um 12:28 pm #

    Näääääääh … da will kein Bild vor meinem inneren Auge von Dir entstehen.

    Ich glaube isch würd da auch ne Lachnummer draus machen. Mir fehlt da auch irgendwie die Dita-Figür dazu.😉

  9. inge Juni 18, 2012 um 8:35 pm #

    Hallo Miri,

    wir haben Stormy Heather hier in München im Rationaltheater gesehen.
    Einfach nur super. Sie und ihre Truppe = ein Traum.

    Jetzt bin ich ja gespannt, wann ich Dich auf der Bühne sehe :-))

    LG, Inge

  10. Gerlinde Juni 19, 2012 um 4:13 am #

    Also gut; hier die Meinung meines Mannes: „Was habt ihr nur Maedels????“
    Beaeugt mich dabei noch unglaeubig mit dem Satz „willst du’s ihnen lernen, Schatz? Flirtest mit allem was lebendig erscheint; verscheisserst Dich selbst – sogar vorm Spiegel (allerdings auch den Rest der Welt so deren habhaft werdend😉 !) und vermutlich haut’s noch jemanden um, wenn Du mit Dir selbst im Spiegelbild knutscht und dabei den Spiegel umarmst und erdrueckst!!!“
    D.h.: er hat mich ‚erwischt‘ ABER ich bin halt insgesamt ein ’nicht gerne ernsthafter Charakter mit oefter zu brutaler Roentgensicht‘ (Aussage GoeGa; kann ich nicht einmal gut abstreiten; aber man tut was man kann bezueglich Abstreiten😉 !).
    Meine Art ‚Anti-Todesfurcht‘ vor what-so-ever bringt mich – logisch – schon ab und zu auch in gehoerig prekaere Situationen allerdings auch Lachhafte.
    So z.B., ist ‚ihnen‘ (Kinder UNSERER – d.h. fuer GoGa plus mich – kuerzlich verstorbenen australischen ‚Adoptiv-Mutter‘) doch glatt aus heiterem Himmel und ohne Vorankuendigung eingefallen, ICH sollte vor versammelter (meist unbekannter) Mannschaft auf der Beerdigung doch eine Ansprache halten, als einziger auch nur noch lebendiger Freund und ‚Repraesentant der Adoptiv-Kinder‘ der guten Frau! Hierzu guckten sich alle solchen (sie hatte mehr von ‚u/Sorte‘ aber in ‚bunter‘ und die waren entsetzt, weil auch solches Gebaren vom eigenen Heimatland nicht gewohnt) hochgradigst erschrocken an und ich nickte nur achselzuckend und wanderte Richtug Microfon.
    Was war mein einleitender erster noch leicht verheulter und verrotzter Satz nach der Begruessung und alles prustete los – trotz noch Traenen in den Augen: (= ubersetzt) „selber Schuld, wenn ’sie‘ jetzt auch noch Dolmetscher spielen muessen aufgrund meines miserablen Englischs!“

    Also Miri, ‚Burlesque 2′ kann fuer Dich gar nicht so abwegig sein – Du hast wenigstens schon trainiert!😉 😉 😉 – so lange man nicht ganz nackig (= mehr als nur ein paar Schuhe und Handschuhe bitte – sonst werd‘ sogar ich schuechtern😉 !) ist …
    Und es ist eindeutig lustiger (+ ‚brauchbarer‘ = Seitenblick hier auf ‚Herrn H.‘ !😉 !)

    Im Prinzip scheint es aber Leuten mit noch jungen Kindern wesentlich schwerer zu fallen, sich selbst zu sehr zu ‚veraeppeln‘. Dies hat wohl gut seine Gruende darin, dass man damit eher staendig ein Leben als Vorbild und Mess-Latte fuer die Kinder ist (und sein muss/soll).*
    Ganz ploetzlich dann aaaarg WEIT ueber den Schatten zu springen, welchen man so muehseelig sich angeeignet hat, dass man das mitunter als ‚Best-Form‘ ansieht, ist seeehr schwierig! Mit meiner eigenen Mutter bin ich bezueglich ’sich selbst veraeppeln‘ eigentlich auch erst in meinem eigenem ’schon fortgeschrittenerem Alter‘ konfrontiert worden – und fiehl fast um! Und das nicht einmal vor Lachen sondern wegen einer Mischung aus, Verwirrung, Entsetzen und zu allerletzt erst Amuesement!

    Liebe Gruesse, tiiiief Luft holen und Kopf hoch,
    Gerlinde

    * manche u/Freunde mit kleinen Kindern kommen auch lieber zu uns auf Besuch und geben die Kleinen lieber waehrend dieser Zeit in andere betreuende Haende, weil Gerlinde sonst aehnlich kindisch wie die kleinen Rackers wird😮
    Wenn doch mal umgekehrt mit den Kleinen zusammenkommend, muss ich deren verbluefften Gesichtern schon mitunter erklaeren „sorry, war vermutlich nicht gut was wir da gemacht haben, wenn Mami sich so aufregt. Blos weil ich erwachsen ausschaue, heisst das nicht unbedingt ‚alles richtig machen‘!“ ABER: diese grinsende Erkenntnis dann akzeptieren und fuer sich selbst als neuen Lerneffekt aufnehmen ist immer koestlich bei den kleinen Rackern anzusehen. Von da an werde ich dann immer ‚geschuetzt‘ von ihnen vor deren Muettern, denn die Kinder wissen meist sehr genau, wann und wozu die Eltern Einspruch erheben!😉

  11. Tailor Maid Juni 19, 2012 um 5:03 am #

    Mit sich selber veräppeln hab ich keine Last, DAS kann ich. Nur ERNSThaft sein, das ist schwer🙂

  12. Tailor Maid Juni 19, 2012 um 5:03 am #

    @Inge: gar niemals, geht lieber noch mal zur Heather!!!!!🙂

  13. Nanny Juni 19, 2012 um 9:48 pm #

    Kicher!
    Erinnert mich daran, wie wir beim Bauchtanz sexy gehen mit Hüftkick oder Hüftdrop üben mußten und dabei das Vollweib raushängen ließen!
    Und dann erinnert euch bitte, wie ich beim Seacruise-Abend verzweifelt das Mikrofon umklammerte und dann den Tropenhlem verlor, als ich mich mit den Füssen in der Schnur verhedderte… sehr sexy… eher Marx-Brothers verdächtig!
    Miri! wir sollten dann mal zusammen auftreten und danach sieht der Raum aus, als hätten wir „Marx-Brothers im kaufhaus gespielt!😉
    Aber hauptsache – es macht Spaß🙂

    • Sabine Juni 20, 2012 um 7:25 am #

      Nanny, Du machst Bauchtanz? Und nicht bei mir ?????? Schniieeef

      • Nanny Juni 20, 2012 um 8:17 am #

        Habe ich lange gemacht. bis ich mir das Knie gebrochen habe. Aber so ein bißchen kann ich noch wat😉
        naja. jetzt wird eh nur noch mit der Pipeband marschiert! Da ist nur der schwingende Kilt von hinten sexy! *lach*

  14. Tailor Maid Juni 20, 2012 um 5:40 am #

    Das sollten wir machen, grandiose Idee… Die Marx Brothers wären NÜSCHT gegen uns!!!

    • Nanny Juni 20, 2012 um 8:18 am #

      laß uns in R. üben. Sexy gehen mit zerstörerischer Comedy-Einlage😉

  15. Sabine Juni 26, 2012 um 9:49 am #

    Wo sind denn Fotos von Miri im Burlesque-Outfit?????Irgendwie fehlen die…..

  16. Tailor Maid Juni 27, 2012 um 7:10 am #

    Äh, ich hatte eine rosa Unterkleid an, darunter mein Unterzeug und hohe weiße schuhe mit Knöchelriemchen, also nicht so recht Burlesque. „Sexy Sachen“ gibt mein Schrank nicht her🙂

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s