Me made: oder besser me buy

8 Mai

… jedenfalls das Oberteil. Es war nicht ganz das Grün, das ich erwartet hatte, ich dachte anhand der Bilder, dass es mehr so ein moosgrün ist, aber ist wurscht, hab mich angefreundet. Der Pulli ist aus dem Stübchen, schon länger her, die Jeans kennt ihr, schon alt. Schuhe: Combat Boots.

Der Sitz vom Pulli: bissl eng, weiss ich, ist aber nicht zu ändern, hab ihn ja fertig gekauft. Das hat mich aber über enge Kleidung nachdenken lassen. Ich hab letzthin im Supermarkt eine Frau gesehen, ca. Gr. 48, eigentlich sehr hübsch. Was aber alles ruiniert hat, war das Oberteil. Die Jeans hat noch gesessen, aber das Jerseyding, das sie anhatte, war spack wie eine Wurstpelle und das geht gar nicht. Röllchen haben wir alle, aber SO deutlich will die keiner sehen. Man muss sich nicht mit Säcken zuhängen, man sieht eh, wenn die Frau drunter keine Elfe ist, aber HALBWEGS passende Kleidung ist doch gar nicht soooo schwierig. Und dann kann man auch Gr. 48 haben und supertoll aussehen, das ist nämlich nicht figur- sondern kleidungsabhängig. So!!!

neu 004

2 Antworten to “Me made: oder besser me buy”

  1. Lotti Katzkowski Mai 8, 2013 um 10:34 am #

    Also ich finde den Pulli super so. Der ist echt schön, also für gekauft😉
    LG Lotti

  2. Nanny Mai 11, 2013 um 7:10 am #

    Der Pulli steht dir🙂
    Und du hast mit der Kleidung recht. Alte Weisheit. Mit einem etwas locker sitzendem Kleidungsstück sieht man besser aus, als mit ner Pelle (oder einem Sack!). Vor allem bei 48 (ich muß es wissen!) sieht man damit besser aus.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s