Altern… inderessierdmiiiineeeeed

11 Jun

Durch die Blogs ging in letzter Zeit ja ein ziemlicher Aufruhr – das Thema war „Altern“. Wie man mit dem Alter umgeht etc. Ich hab mir dazu noch nie so viele Gedanken gemacht, aber da ich ja jetzt 40 werde und alle dadrum immer so ein Gewese machen, sag ich jetzt auch mal was dazu: Inderessierdmiiiineeeeed!!!

Bisher ists toll (aber sind ja noch ein paar Monate hin, höhö). Man ist viel entspannter als mit 20 oder 30, ich hab mehr Fähigkeiten im Leben und zum Überleben erworben, weiss so grob, was ich will oder nicht will und die paar Falten jucken mich nicht. Zudem ich Faltencreme immer noch nicht vertrag und daher keine nehme 🙂 Falten werden durch Coolness ausgeglichen, red ich mir und meinem Tageslichtspiegel jedenfalls ein 🙂 Und das die Zipperlein angeht: so what?

Was ich nicht so ganz verstehe: ich hab bei vielen gelesen, sie wollen sich nicht künstlich jünger machen, indem sie sich schminken oder sich die Haare färben. Kann ich überhaupt nicht verstehen. Kann man nicht „jünger machen“ und „nett zurechtmachen“ trennen? Ich färbe mir die Haare nicht, damit ich jünger ausssehe, sondern weil bei mir die grauen scheiße aussehen. Und ich schminke mich, weil ich mich dann wohler fühle. Und nicht, um jünger zu wirken, wozu auch. Jung ist nicht immer gleich gut, kann auch schlicht langweilig sein, aussehenstechnisch. So, das musste mal gesagt werden!!!

12 Antworten to “Altern… inderessierdmiiiineeeeed”

  1. Michou loves Vintage Juni 11, 2013 um 8:56 am #

    😉 Geht ja nicht nur ums Ausssehen, da steckt einfach auch spürbare Endlichkeit dahinter … die natürlich auch sichtbar wird.

    Der erste Geburtstag, der mich wirklich seltsam berührte, war der 44. Und erst seit einem halben Jahr merke ich deutlich, dass sich was ändert. Und zwar schnell, was schon irgendwie bah ist.

    Was den Unterschied zwischen hübsch und jünger machen ist: Frauen, die versuchen, sich jünger zu machen, greifen irgendwann zu massiven Mitteln und übertreiben alles. Da wird das Haar eben weiterhin in pechschwarz gefärbt, statt auf den etwas sanfteren Ton darunter auszuweichen – was Frauen, denen es ums Hübschsein geht, tun würden. Hätte ich jemals Bilder von all den Frauen machen dürfen, die eine Woche bei mir waren, dann wäre der Unterschied leicht zu sehen 😛
    Hübsch machen: immer, nie auf hören – das ist nämlich Wertschätzung der eigenen Person.
    Jünger machen: funktioniert nie und zeigt irgendwann die Geringschätzung der eigenen Person.
    😀

  2. Couturette Juni 11, 2013 um 9:14 am #

    Du hast doch auch noch gar keine Falten, Miri 😉

    Wie Michou schon geschrieben hat: das Aussehen alleine ist es nicht, man kann IMMER cool aussehen, egal in welchem Alter.
    Aber man muss eben auch mit so manchen anderen Sachen fertigwerden, ich bezeichne sie als „kleine Niederlagen“, z.b. dass man plötzlich nicht mehr ohne Brille lesen kann, ach was sage ich, lesen! Ich kann meine Hand nicht mehr von der Stricknadel unterscheiden 😀
    Klar, ist alles nicht schlimm, aber man merkt eben irgendwie, das es von jetzt an nicht mehr besser wird, sondern nur noch schlechter und das ist manchmal deprimierend.
    Aber so lange es geile Schuhe gibt, ist die Welt noch in Ordnung 😀

  3. Tailor Maid Juni 11, 2013 um 9:59 am #

    Andrea: schöne Schlusssätze!!!!!

  4. Tailor Maid Juni 11, 2013 um 9:59 am #

    Und Ingrid, was haben wir für eine Glück, wir sind coole Säue mit tollen Schuhen! Ha! 🙂

    • madformod Juni 11, 2013 um 1:19 pm #

      Wenn man aber merkt, das die hohen Absätze nicht mehr gehen, weil man sofort Rücken und Füsse hat … das macht doch keinen Spass !!

  5. ich Juni 11, 2013 um 10:08 am #

    @ Miri, mit 40 fing bei mir noch mal das große Abenteuer Kind ( geb. ein halbes Jeahr nach meinem 44) an, also geiles Alter….
    @ Couturette so lange Du ob mit oder ohne Brille einen Riegel Schokolade erkennen kannst ist alles easy… sonst beißt Du Dir auf die Pfoten und das ist echt doof!

  6. Tailor Maid Juni 11, 2013 um 10:40 am #

    Stimmt, solang man eine Pizza von einem runden Stuhlkissen auseinanderhält, gehts doch noch 🙂

    • Couturette Juni 11, 2013 um 2:25 pm #

      Spätenstens am Geschmack merke ich es dann. Der Geschmackssinn funktioniert immerhin noch 😉

  7. Dodosbeads Juni 11, 2013 um 11:47 pm #

    Trennen zwischen “ jünger machen “ wollen , und sich “ schön zurechtmachen “ gefällt mir gut . Was die “ Zipperlein “ angeht, brauchst Du aber noch 20 Jährchen mehr auf dem Buckel , um zu realisieren , dass das NICHT “ so , what ? “ ist … Sorry , aber so isses . Ich schminke mich auch ,weil ich mich damit wohler , aber keinesfalls jünger fühle 😉
    LG Dodo

  8. Tailor Maid Juni 12, 2013 um 6:10 am #

    20 Jahre sind ne lange Zeit, dann überdenke ich es neu 🙂 Bisher lach ich drüber, wenn man wieder was weh tut, immerhin DARF ich jetzt jammern, bin ja alt 🙂 Und Frank meint immer ganz charmant: „Wirst ja nicht jünger, Hasi“… DAS hilft *grins*

  9. Tailor Maid Juni 12, 2013 um 6:12 am #

    Aber im Ernst, ich kann es nicht verstehen, dass man sich gehen lässt, nur weil man älter wird. „Ist doch nicht mehr nötig“…“Wer schaut mich denn schon an“…. „In meinem Alter lohnt das doch nicht“…
    Was für ein Blödsinn, hübsch machen lohnt immer. Für einen selbst, nicht für die anderen. Damit man sich freut, sich im Spiegel zu sehen. Tut man nicht immer, klar. Aber mit einem netten Lippenstift, ein bisschen Wimperntusche und einer tollen Haarfarbe sieht man einfach besser aus. Kann auch ein gepflegtes Grau sein, aber eben nicht „einfach so“….

    • Dodosbeads Juni 12, 2013 um 8:28 am #

      100% Zustimmung !!! .) Dein Blumenkleid vom nächsten Post sieht klasse aus !

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s