Cord: gar nicht 70er und superkuschlig

22 Apr

Ich steh ja auf Cord. Und jetzt alle: “ACH MIRI, IN EEEEEEEECHT?? HÄTTEN WIR GAR NICHT GEDACHT!!!” :-)

Schon immer, irgendwie. In den 70er Jahren die Cordschlaghosen mit Westchen in rot, jetzt halt Cordsachen a la 40er. Die Hose ist der Marlenehosenschnitt von www.evadress.com, mit Taschen vorn und hinten aufgepeppt. Den Stoff hab ich von meinem Stoffdealer aus Gross-Zimmern, sagenhafte 3 Euro der Meter. Er kruschpelt ein bisschen, ist aber wirklich kuschelweich.

Der Pulli war mal aus Amerika, die Bluse eine Puffärmelbluse vom letzten Jahr. Schuhe: Redwings.

Was die Bildqualität meiner Selfies angeht: irgendwie ist bei meiner Kamera seit einiger Zeit ein Schleider bei den Selfies drauf, muss mal eruieren, woher das kommt, war ja vorher auch nicht. Jedenfalls nicht so viel. Na ja, so ein bisschen “Weichzeichner” bei den nahen Bildern ist gar nicht sooo schlecht *grins*.

cord 01 cord 02 cord 03

Warum zum Geier macht die das????

16 Apr

Ich wurde schon öfter mal gefragt, warum ich blogge. Angefangen hat es wegen meiner Mama und meiner Freundin Ingrid. Ist einfacher, Bilder zu zeigen als immer nur zu beschreiben, was man genäht hat. Dann kamen mehr Leser dazu.

Punkt 1: Es macht Spass, zu zeigen, was man gefertigt hat.

Punkt 2: Mir hat mal eine Leserin gesagt, dass sie, seit sie meinen Blog liest, angefangen hat, auch mal “vintage” zu nähen und zu tragen. GROSSES Kompliment für mich, eine Inspiration zu sein ist toll. Danke auch für die Bezeichnung “Vintage-It-Girl”, das war so süß!

Punkt 3: Eine andere Leserin hat gesagt, seitdem ich blogge, traut sie sich auch, das Zeug zu tragen, davor dachte sie: “das haben doch nur 20jährige mit Größe 36 an”. Mitnichten, bin ein Beispiel dafür. Wie eine Freundin mal gesagt hat: “Wir sind fett, aber schön!” :-D

Punkt 4: Ich will zeigen, dass man auch für kurvige Figuren gute Sachen nähen kann.

Punkt 5: Ich will zudem zeigen, dass man mit relativ wenig Geld gut und abwechslungsreich angezogen sein kann. Ich mixe Originale, selbstgenähte Sachen und Vintage-Sachen und fühl mich sehr wohl damit.

Punkt 6: Ich will zeigen, dass es auch auf Arbeit relativ gut geht, kommt natürlich auf den Job an.

Klar ist es auch eine Form der Selbstdarstellung, aber in erster Linie soll es zum “Verbreiten” des “Vintage”-Looks dienen, weil ich finde, dass er so gut wie jeder Frau steht.

 

Lurexjeans und Mexico……

16 Apr

Lurex rockt voll. Im Netz hab ich letzthin Jeansstoff mit Lurex entdeckt und MUSSTE den haben. Wie cool ist das, oder? Zum Nähen gings erstaunlich gut, die Nähte hab ich mit Silbergern mit 3fach-Stich gemacht, damit man ihn auch sieht. Auf der Maschine ist das der Stich, der normalerweise zum Nähen von Jersey hergenommen wird. Aber ist eben auch sehr praktisch für Jeansnähte, wenn man der Maschine kein dickes Garn zumuten will.

Die Bluse ist aus dem Stübchen, ist original, hat auch FAST gepasst und mich ECHT gefreut *love*… Die Schuhe hab ich mit meiner lieben Steffi getauscht, passen perfekt und sind höllisch bequem. Die Tasche hab ich schon mindestens 10 Jahre (ha, ist das Taschengeisterfoto nicht cool?), die Jacke auch.

Schmuck: Susi Zielke und vintage gemischt.  Das Po-foto war Barbns Idee, aber so seht ihr mal die Hintertaschen :-)

genaeht mexiko 000 genaeht mexiko 00 genaeht mexiko 001 genaeht mexiko 01 genaeht mexiko 02 genaeht mexiko 02a genaeht mexiko 03 genaeht mexiko 04 genaeht mexiko 06 genaeht mexiko 07

Braun oraaaaaaaaaaasch kariert…

16 Apr

Karo geht immer. Bei mir jedenfalls. Mag das. Zum Teil doof zu Nähen, aber egal. Die Bluse ist vom letzten Jahr, ist der übliche Puffärmelblusenschnitt, die Hose ebenfalls, ein nettes Detail sind hier die Gürtelschlaufen. Ist ein bisschen Frickelei, aber lohnt sich.

Schuhe: mal von Jeany Val im Stübchen gekauft, Jacke mal vor Ewigkeiten… ach, keine Ahnung wo gekauft. Brosche: Susi Zielke, dicken Kuss noch mal dafür, Deine Sachen sind grossartig!!!

Das Armband kommt – haltet Euch fest – aus meinem Brautmodeladen im Allgäu, hab ich entdeckt, als ich mit meiner Freundin beim Brautkleidkaufen war. Hab von meiner Mama noch ein Altes, ist sehr ähnlich. Unterschied: das Alte kann man aufmachen, bei dem hier ist die Schnalle festgeklebt.

Das Outfit ist ein bisschen Kathrin Hepburn-mäßig, find ich, super für einen schönen Nachmittag.

genaeht karo 01 genaeht karo 02 genaeht karo 04 genaeht karo 05

Kiwi… erstaunlich gut mit SEHR roten Haaren

9 Apr

Das Oberteil kennt ihr ja schon:

Breitcord in kiwigrün. Ist einer meiner Lieblingsschnitte, die Evadress.com Bluse von 1936. Der Rock ist relativ neu und passt jetzt fasst perfekt, musste aber immerhin 2 mal nachbessern, weil er ZU WEIT (juche!) war :-) Der Schnitt ist neu, ich glaub von Simplicity. Relativ schnell genäht und die Mermaid-Form hinten LIEBE ich.

Ring aus Bakelit mal aus Berlin, Ohrringe blau ich auch. Schuhe hab ich schon ewig, keine Ahnung mehr, woher die waren

HAARE: ein Desaster. Auf den Bildern sieht man es nicht so, aber ich hab gestern echt geflucht. OK, selber schuld, wenn man zu Top Hair anstatt zu einem richtigen Friseur geht, aber da braucht man keinen Termin und es ist günstig und an einer Intensivtönung kann man an sich nicht viel falsch machen. Offenbar doch. Also die Dame mich das erste Mal nach dem Tönen vor den Spiegel geschliffen hat, waren sie oben dunkelrot, unten Kupfer. Ein Traum. Ich wollte EBEN KEINE roten Haare. Sondern Kupferfarbene, ist ja schon ein Unterschied auf der Farbkarte. Die doofe Kuh hat das aber scheints nicht kapiert, obwohl die die Farben auf einer Kundenkarten vor sich hatte, die ihre Kollegin das letzte Mal genommen hat. ist ja auch schwer, das Lesen. Dann wollte sie sich damit rausreden, dass meine Haare schuld seien. ach klar, sicher. Und für dumm verkaufen lass ich mich nicht. Hätt sie einfach gesagt, “Shit, meine Schuld, schief gegangen”, hätte man drüber gefärbt und gut. Aber so hab ich DREI verdammt STunden in dem hässlichen Laden gesessen und seh jetzt schlimmer aus als davor. Ein Traum. Und zahlen sollte ich dafür auch noch, aber das war man gar nicht.

 

kiwi 01 kiwi 02 kiwi 03 kiwi 04

Wochenende in Jeans

31 Mär

Meinen Jeansoverall mag ich ja sehr. Weite Beine, bequem, wandelbar mit verschiedenen Blusen…  Allerdings kratzt der Stoff ein bisschen, was bei Jeans echt seltsam ist. ABer kann man überleben. Ingrid, obacht, wenn Du ihn vernähst…

Der Schnitt ist zusammengestöpselt aus einem alten 40er Kleid und meiner üblichen Evadress.com Marlenehose.

Die Bluse hab ich schon ewig, Puffärmelblusenschnitt. Schuhe: Serviceboots, 40er Jahre US

Der Glitzernagellack ist von Essence.

Braten auf dem Grill: Bacon-Explosion :-)

jeansoverall 01 jeansoverall 02a jeansoverall 03 jeansoverall 04 jeansoverall 05

 

Helles Grün macht ja an sich ein bisschen blass…

27 Mär

… sagt man. Ist mir aber egal, blass bin ich eh schon und braun find ich persönlich ja auch nicht sooo erstrebenswert. Wird man halt, wenn man draußen ist.

Die Hose hat Ingrid mal gemacht und mir vererbt, zusammen mit einem Stück Stoff für das Oberteil. Leider sieht man die ganze “Tollheit” der Hose hier gar nicht, ist nämlich super schön hoch geschnitten.

Das Oberteil ist die Evadress.com Bluse von 1936, die geht immer. Und ist irgendwie ein bisschen “Business”, find ich. Besonders gefällt mir der Rückenriegel. Die Knöpfe sind alt, woher ich die hatte, weiss ich nicht. Das Armband ist glaub ich aus Etsy, die Ohrclips von Dunja :-* . Die Brosche hab ich aus Ebay Deutschland. Die Schuhe sind alt und ich hab sie auch schon ewig, ich glaub mal aus Berlin, weiss aber nicht mehr so genau.

gruen 01 gruen 01a gruen 02 gruen 03 gruen 04 gruen 05 gruen 06

Trauzeugin in grau und rosa

26 Mär

Am letzten Freitag hat meine Freundin Ingrid geheiratet, war eine ganz schöne Hochzeit. Und da ich grad ein Vintage Kleid gekauft hatte und grau und rosa immer geht, hab ichs halt hergenommen. Den Hut hab ich schon ewig, sieht ein bisschen aus wie ein Badeschwamm, kann man auch sicher dafür hernehmen, wenn man mal keinen zur Hand hat. Und dringend einen braucht… dringender als einen Hut… könnte ja sein :-)

Das Kleid hab ich im Vintagestübchen gekauft, hab nur ganz wenig ändern müssen. Der Gürtel war mal von asos.com, die Schuhe sind von Tamaris. Natürlich ohne die niedlichen SChleifchen, die hat meine Freundin Angelika von roobeerose.de gemacht, könnt ihr bei ihr bestellen. Schuhclips sind SO cool, weil man einen langweiligen Schuhe auf günstige Weise aufhübschen kann. Und der Vorteil der modernen Schuhe ist, dass sie oft – trotz der Höhe – bequemer sind als die alten. Liegt am Plateau.

Die Tasche hab ich glaub ich schon seit 20 Jahren. Den rosa Mantel hab ich mal für 25 DM geschossen, war ein echtes Schnäppchen, ist auch schon knapp 20 Jahre in meinem Besitz.

Hab mich den Tag lang SEHR wohlgefühlt… Ganzkörperbilder von Braut und Trauzeugin gibts auch noch, aber das Posten überlass ich der Braut :-)

Abends bin ich dann noch nach Weitbruch in Frankreich gefahren und hab meine Wac-Fettarschhose angezogen. Weit weniger schön, aber noch sehr viel bequemer :-)

 

hochzeit Ingrid 00 hochzeit Ingrid 01 hochzeit Ingrid 03 hochzeit Ingrid 04 hochzeit Ingrid 05

 

Spitze im Frühling

13 Mär

… ist ja jetzt modern, so Spitze. Und durchsichtig. Und da ich auch mal mit der Mode gehen will… Quatsch :-) haha. Den PUlli hab ich auf Ebay gekauft, ist vorn GANZ durchsichtig, hab ein Wollunterhemd drunter gezogen. Rock vom Caritas, die Schuhe was weiss ich woher, sind welche von meinen Lieblingspaaren, weil sie zu allem gehen. Ich bin ja an sich kein Freund von rot und schwarz, aber ich mag den Rock so gern – und den ganz weichen Petticoat drunter.

 

rot schwarz 01 rot schwarz 02 rot schwarz 03 rot schwarz 04

“Damit kannst Du bei Deinen kleinen grünen Freunden angeben!”

11 Mär

Ähhh.. ja… ich musste erst mal überlegen, was der Hase gemeint hat, grün ist ja nicht gleich oliv :-)

Die Jacke hab ich aus alten Armeedecken WK2 Ami gemacht, die mir ein Freund überlassen hat. Der Plan war eigentlich, die US-Navy Schriftzüge unauffällig einzuarbeiten, aber die Decken waren dermaßen zerlöchert, dass ich viel zu wenig Stoff hatte. Daher stimmt hinten auch der Querstreifen nicht ganz aufeinander, aber anders gings nicht.

Mit der Kapuze sieht es ziemlich Imperator-mäßig aus, find ich :-)

Der Schnitt ist ein alter aus den 50er Jahren von Butterick. Immer ein bisschen weit, aber da lern ich glaub ich einfach NIE dazu. Na ja, passt viel drunter, nicht verkehrt.

Zum Nähen ward die Hölle, da der Stoff so dick war, dass die Maschine schon bei 2 Lagen geächzt hat :-(

jacke 000 jacke 00 jacke 01 jacke 02 jacke 03 jacke 04 jacke 05

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an